Modernisierung einer proprietären Zeiterfassungs- und Abrechnungslösung

Verwendete Technologien

  • Oracle Mobile Application Framework
  • Webservices
  • JEE

Besonderheiten

  • Plattformunabhängigkeit
  • Offlinefähigkeit
  • Grafische Auswertungen
  • PDF-Export

Ziel des Projekts war es, eine Anfang der 2000er Jahre entwickelte browsergestützte Zeiterfassungs- und Abrechnungslösung für das Zeitalter der Mobile Devices fit zu machen. Konkret sollte die auf Apache Struts 1.2 basierende Web-Oberfläche der Anwendung ersetzt werden durch eine plattformunabhängige App-Lösung, die den Benutzern eine zeitgemäße Möglichkeit bietet, ihre Projektzeiten zu erfassen. Die hinter der Oberfläche liegende Application Server-Anwendung und damit die eigentliche Implementierung der fachlichen Funktionalität sollte dabei möglichst unangetastet bleiben.

Die neue App entstand unter Verwendung des Mobile Application Frameworks von Oracle (kurz Oracle MAF). Die Anbindung an die Serveranwendung wurde sichergestellt durch das Einziehen einer Webservices-Schicht, über die der Application Server die App mit Daten und fachlichen Funktionalitäten versorgt.

Die App bietet den Anwendern eine im Vergleich zur Altanwendung völlig neue User Experience. Neben einer modernen Benutzerführung existieren komfortable Möglichkeiten zur Zeiterfassung wie z.B. Buchungsvorlagen oder Projekt-Timer, die sich auf Knopfdruck starten und stoppen lassen. Die Zeitbuchungsinformationen werden übersichtlicher und deutlich besser strukturiert dargestellt und können in der App auch grafisch ausgewertet werden. Buchungslisten und grafische Auswertungen lassen sich als PDF-Dokumente exportieren. Zudem ist die App offline-fähig, d.h. der Anwender kann auch Projektzeiten erfassen, wenn keine Internetverbindung besteht. 

Herausforderungen:

  • Oberflächendesign einer plattformunabhängigen App
  • Verbesserung der User Experience
  • Weiterverwendung der bereits implementierten Fachlogik

Kontakt

Sie möchten ein ähnliches Projekt in Ihrem Unternehmen umsetzen, dann kontaktieren Sie uns:

Burkhard Seck
Burkhard Seck
Bereichsleiter
Software Development