Kapazitäts- und Ressourcenmanagement

Unser IT-Steuerungstool Management Cockpit bzw. SIMON Plus erstreckt sich über insgesamt zwölf Module, die miteinander vernetzt sind. Jedes einzelne Modul übernimmt spezifische Aufgaben für eine erfolgreiche Umsetzung und Steuerung der IT-Strategie.

  • Das Modul „Kapazitäts- und Ressourcenmanagement“ unterstützt den Personal­planungs- und Steuerungsprozesse als Top-Down- und/oder Button-Up-Ansatz. Das Modul ist fachlich ska­lier­­bar aufgebaut, d.h. Sie können jederzeit einzelne Datensichten und Funktionen ein- bzw. ausschalten. Welcher Leistungsumfang genutzt werden soll, wird beim initialen Aufbau der Umgebung individuell festgelegt.
  • Die Kapazitäten können auf Bereichs-, Abteilungs-, Team- und Mitarbeiterebene gesteuert werden. Für die Steuerung wird zwischen „Change“- und „Run“- Tätigkeiten unter­schieden. Die Change-Tätigkeiten werden über das Projektportfolio­manage­ment gesteuert. Für die Planung der „Run“-Tätigkeiten kann auf ein Set von Linien­tätigkeiten (z.B. Besprechung, IT-Controlling, Fachbereichsbetreuung etc.) zurück­gegriffen werden, die selbstverständlich individuell erweiterbar sind. Es wird zwischen Plan, genehmigte (Budget) und Ist-Kapazität unterschieden.
  • Die Planung auf Linientätigkeiten ermöglicht einen schnellen Blick auf verfügbare Ressourcen im Betrieb und in den Projekten. Dadurch erfolgt bei geplanten Kapazitäts­veränderungen eine genaue Festlegung, „welche Aufgaben nicht mehr oder weniger/mehr gemacht werden sollen“.
  • Die Planung wird zudem durch „Personalmaßnahmen“ wie z.B. Mutterschutz, Versetzung, Reduktion, Altersteilzeit etc. unterstützt. Je nach Genehmigungsstatus können diese Informationen in ihrer Wirkung auf die Kapazitäten ausgewertet werden („was wäre, wenn“).
  • Die Ressourcen-Anforderungen der Programme und Projekte sind auf allen Ebenen sichtbar. Dies ermöglicht umfangreiche Analysen insbesondere hinsichtlich der Kapazitäts-Ressourcen­­bedarfsanalyse bzw. der Auslastung auf Bereichs- bis zur Mitarbeiter-Ebene in den Dimensionen Plan, Budget, Prognose und Ist.
  • Das Modul liefert eine leistungsfähige Steuerung der Ressourcen. Die Ressourcen können auf Basis der Ressourcenanforderungen und –Auslastungen sowie auf Basis von „Ist“-Kapazitäten gemanagt werden. Die Aufwandserfassung erfolgt auf Linien- und/oder Projektaktivitäten.