Programm K2 – Optimierung AWL Kredit

Verwendete Technologien

  • SAP GP/BP
  • SAP FI
  • SAP CML
  • ABAKUS
  • ABIT.Recht
  • SAS
  • JIRA
  • KREDIT
  • GP-Info

Besonderheiten

  • Gleichzeitige Einführung von Standardsoftware für notleidende Kredite

Im Rahmen des Projekts K2 erneuerte die Bayerische Landesbodenkreditanstalt (BayernLabo) ihr über 30 Jahre altes Kreditsystem grundlegend. Das neue System SAP/ABAKUS/ABIT wurde in einer fast vierjährigen Projektzeit erfolgreich eingeführt. Von Anfang an war Tricept als Beratung und Unterstützung der fachlichen Projektleitung in alle Projektarbeiten intensiv eingebunden. Hinzu kamen Aufgaben der Synchronisation des Projektes im Kontext des Programms K2 sowie die inhaltliche und terminliche Steuerung der Interaktion zwischen Projektteam und BayernLabo (Fach- und IT-Seite). Der vollständige Geschäftsbetrieb konnte aufgrund des erfolgreichen Gesamt-Rollouts der neuen Anwendungslandschaft bereits nach eineinhalb Tagen wieder aufgenommen werden. Neben der reinen Systemablösung wurden auch die internen Geschäftsprozesse der BayernLabo analysiert, auf das neue System optimiert und visualisiert. Mit SAP/ABAKUS/ABIT steht nun eine ganzheitliche moderne und zukunftsfähige Kreditanwendungslandschaft zur Verfügung, welche das Aktiv- und Passivgeschäft einer Förderbank vollumfänglich abbildet und mit dem Produkt ABAKUS federführend im Umfeld der Förderbanken ist.

Herausforderungen:

  • Gleichzeitige Prozessoptimierung der BayernLabo
  • Weiterführen des juristischen GP-Systems der Gesamtbank

Kontakt

Sie möchten ein ähnliches Projekt in Ihrem Unternehmen umsetzen, dann kontaktieren Sie uns:

Marc Hagener
Marc Hagener
Vorstand