Einführung einer neuen Kernbankensoftware bei fünf Banken

Verwendete Technologien

  • Microsoft Excel
  • Microsoft PowerPoint
  • Spezielle VBA-Scripte für das Drehbuch
  • SpiraTest

Besonderheiten

  • Gleichzeitige Einführung der neuen Kernbankensoftware für fünf Mandanten
  • Cutover erfolgte in zwei Stufen. Zuerst Stammdatenmigration, danach Positionsdatenmigration.
  • Zwischen Stammdaten- und Positionsdatenmigration gab es eine Parallelphase.
  • Ca. 220 Schnittstellen

Ziel des Projektes war die Einführung einer neuen Kernbankensoftware bei fünf Banken gleichzeitig. Zusätzlich musste die Kernbankensoftware auf die deutschen Steuer- und Marktbedürfnisse erweitert und angepasst werden, sowie die bisher vorhandene Endkundenweboberfläche in großen Teilen neu entwickelt werden.

Der Cutover Leitstand hatte die Aufgabe die erfolgreiche Produktivsetzung des Projektes sicherzustellen, damit das Tagesgeschäft aller Mandanten möglichst mit minimalen Unterbrechungen fortgeführt werden kann und ein sauberer Betriebsübergang von den Altsystemen auf das Neusystem gewährleistet ist.

Herausforderungen:

  • Unterbrechungsminimierung
    Während der Durchführung des Cutovers sind die Unterbrechungen für den Endkunden und die Unterbrechungen für das Tagesgeschäft der einzelnen Mandanten zu minimieren.
  • Risikomanagement
    Die Risiken eines nicht erfolgreichen oder verspäteten Go-Live gilt es zu erkennen und zu minimieren.
  • Identifizierung der technischen Build- und Migrationsaktivitäten
    Es sind alle für den Cutover notwendigen technischen Aktivitäten zu identifizieren und zu koordinieren. Technische Aktivitäten sind z.B. die Systemkonfiguration, Datenmigration, die Umstellung von Schnittstellen oder die Tagesendverarbeitungen, etc.
  • Identifizierung der fachlichen Aktivitäten
    Neben den technischen Aktivitäten sind alle notwendigen fachlichen Aktivitäten vor und während des Cutovers zu identifizieren und zu koordinieren.
  • Proben des Cutovers
    Um Sicherheit zu gewinnen sowie die Richtigkeit und die Wiederholbarkeit der Cutover Aktivitäten zu gewährleisten, sind diese im Vorfeld unter Cutover-ähnlichen Bedingungen zu proben. Dies erfolgt in mehreren Generalproben.
  • Steuerung und Überwachung
    Mit dem Beginn der Cutover Phasen sind alle Aktivitäten inkl. Freigabeprozesse des Cutovers zu überwachen. Im Bedarfsfall erfolgt außerdem die Steuerung und Überwachung der notwendigen Fallbackaktivitäten. Alle Änderungen der Produktivumgebung während der Freezeperioden erfordern eine Freigabe der Programmleitung.
  • Vorbereitung und Planung
    Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, sind alle Aktivitäten u.a. unter Berücksichtigung der hier aufgeführten Ziele zu planen und vorzubereiten.

Kontakt

Sie möchten ein ähnliches Projekt in Ihrem Unternehmen umsetzen, dann kontaktieren Sie uns:

Marc Hagener
Marc Hagener
Vorstand